Christina Schmid
Konzeption und Gestaltung

Zwischen Skylla und Charybdis
Von Christian Hörburger

Zwischen Skylla und Charybdis  1
Zwischen Skylla und Charybdis  1
Zwischen Skylla und Charybdis  2
Zwischen Skylla und Charybdis  2
Zwischen Skylla und Charybdis  3
Zwischen Skylla und Charybdis  4
Zwischen Skylla und Charybdis  4
Zwischen Skylla und Charybdis  4
Zwischen Skylla und Charybdis  5
Zwischen Skylla und Charybdis  5
Zwischen Skylla und Charybdis  5
Zwischen Skylla und Charybdis  6
Zwischen Skylla und Charybdis  6
Zwischen Skylla und Charybdis  6
Zwischen Skylla und Charybdis  7

Zwischen Skylla und Charybdis
Von Christian Hörburger

In Homers Odyssee lauern die Ungeheuer Skylla und Charybdis in der Meerenge von Messina zwischen Sizilien und dem italienischen Festland. Dieser Kartenausschnitt umfließt den Buchumschlag. Zwei weitere Karten flankieren die wortgewaltige Kreuzfahrt: Vorne die Reiseroute von Dubai über Muscat, Salalah, Sinai, Kreta und Sizilien bis kurz vor Marseille, hinten die Heimatorte der Reisenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die im Buch verwendete Schrift ›Surveyor‹ basiert auf alten Kartenschriften; charakteristisch ist ihre steil nach vorn gerichtete Kursive, die im Fließtext für Wellengang sorgt. Die Seitenzahlen unten links und rechts außen bilden eine Horizontlinie und halten den auf ihr schwimmenden Satzspiegel auch bei Sturm auf Kurs.

Für Christian Hörburger
Stuttgart, September 2014

Format: 14,8 × 21 cm
Umfang: 382 Seiten
Schrift: Surveyor
Bindungsart: Klebebindung
Einbandart: Broschur
Preis: 21,99 Euro
Vertrieb: Windsor Verlag Hamburg

Weitere Projekte

Ruth Werkzyklus von Stefanie Scheurell
Ruth
Werkzyklus von Stefanie Scheurell
Immer ist heute, immer ist jetzt Ein Essay über das Tagebuchschreiben
Immer ist heute, immer ist jetzt
Ein Essay über das Tagebuchschreiben
Rues et Feuilles de la Krutenau Automne à Strasbourg
Rues et Feuilles de la Krutenau
Automne à Strasbourg
vögeln – eine Philosophie vom Sex von Matthias Gronemeyer
vögeln – eine Philosophie vom Sex
von Matthias Gronemeyer