Christina Schmid
Konzeption und Gestaltung

Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit
Videoarbeit

Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 1
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 3
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 3
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 3
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 4
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 4
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 4
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 5
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 5
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 5
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 6
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 6
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 6
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 7
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 7
Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit 7

Où j’ai grandi – Häuser der Kindheit
Videoarbeit

Internetseite mit 14 Häusern der Kindheit, gezeichnet und erzählt von Studentinnen der Straßburger Kunstakademie. Räume der Vergangenheit, gefiltert durch die Erinnerung, werden hier in der Gegenwart präsent: Juliette zeichnet Erinnerungstücke aus acht verschiedenen Wohnungen in Paris, in denen sie als Kind gelebt hatte. Clémence zeichnet Stockwerk für Stockwerk einfach übereinander. Und Leonore erzählt vom Garten in Marseille, in dem sie mit ihrem Bruder stundenlang Hütten gebaut hatte, ausgestattet mit Radio, stapelweise Comics, belegten Broten und frisch gepresstem Orangensaft, um dann festzustellen, dass es Zeit war, aufzuhören.

Alle Filme auf Französisch mit englischer Übersetzung hier:

www.christinaschmid.de/grandi

Wann: 2016
Wo: Straßburg
Website: Simon Malz
Format: HD Video, 16:9

Weitere Projekte